Radschnellweg Bauabschnitt Böblingen – Ehningen — Minister Winfried Hermann inspiziert die neue Radtrasse

Ende Mai war der Radschnellweg-Abschnitt zwischen Böblingen und Ehningen aufgrund der Corona-Krise auf digitalem Wege für die Nutzer eröffnet worden. Per Videobotschaft durchschnitten Verkehrsminister Hermann und Bauherr Roland Bernhard, Landrat des Landkreises Böblingen, gemeinsam mit Oberbürgermeister Dr. Stefan Belz (Böblingen) und Bürgermeister Lukas Rosengrün, (Ehningen), sowie Peter Grotz, (Kreisvorsitzender ADFC) symbolhaft das grüne Band und gaben die Strecke für den Radverkehr frei.

Mittwoch, 8. Juli 2020, 11.30 Uhr

Verkehrsminister Winfried Hermann wollte sich nicht nur einfach mit der virtuellen Einweihung im Mai zufrieden geben. Deshalb machte er sich nun noch ein Bild vor Ort und fuhr den Weg mit den oben Genannten ab.

Am Treffpunkt, dem Kreistierheim Böblingen fanden sich ca 25 Personen ein um gemeinsam mit dem Minister die kleine Strecke zu erspüren.
In seiner Begrüßungsrede sagte er dazu  „Es ist mit Abstand mein Lieblingsprojekt“

Mit den neuen Abschnitt bis Ehningen (ca. 2km),  sowie dem Abschnitt nach Stuttgart hat Baden Württemberg schon sieben Kilometer Radschnellweg vorzuweisen. Der weitere Plan ist, baldmöglichst bis nach Herrenberg zu kommen. Wer in Ehningen über dem Radschnellweg angekommen ist merkt sofort das ab hier noch viel Handlungsbedarf angesagt ist. Man wird je nach Verkehr sofort aus gebremst und die Strecke wird kurvig und schmal.
Einen kleinen Schönheitsfehler haben die neuen zwei Kilometer Radschnellweg noch. Die Autobahnbrücke!
An diesem Nadelöhr wird noch geplant und gearbeitet um dort die Situation zu verbessern.

Roland Bernhard fühlt sich bestätigt das Radschnellwegnetz aus zu bauen. Denn bis Mittwoch wurden auf dem im Mai 2019 eingeweihten Radschnellweg Stuttgart – Böblingen bereits 285 000 Fahrradfahrer registriert.

Das Ende der kleinen Tour war Abseits des Radschnellwegs Richtung Holzgerlingen, am Vogelnest des Skulpturenpfads.

Infos Landratsamt BB, Text/Fotos Helmut Werner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.