50 Jahre offerta in Karlsruhe – vom 29.10. bis 6.11.2022 in der Messe Karlsruhe

Die offerta feiert Jubiläum.
Vier interessante Themenhallen, Freizeit, Lifestyle, Genießen

Seit 1972 gibt es sie schon. Die offerta.
Die offerta ist eine der drei größten Verbrauchermessen ihrer Art in Deutschland. Sie findet einmal pro Jahr statt; seit 2003 in der Messe Karlsruhe. Heute ist sie eine gute Präsentationsplattform der Region geworden. Die Messe Karlsruhe kann zurzeit mit ca. 140 000 Besucher rechnen.

Im Jubiläumsjahr, ist es also nicht verwunderlich, schon nach dem ersten Wochenende:
Die Messe Karlsruhe vermeldet einen gelungenen Start des offerta-Jubiläums. “Das zeigt uns: Messen live zu erleben, ist gewünscht und gewollt. Es freut mich zu sehen, dass die offerta von den Besuchenden so gut angenommen wird und die Angebote den Puls der Zeit treffen“

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten von 10 bis 18 Uhr

Messe Karlsruhe
Messeallee 1
76287 Rheinstetten

Tages-Tickets 10,00€ – 11,50€
ermäßigt 8,00€ – 10,00€

Bericht / Fotos Helmut Werner

Interboot Friedrichshafen vom 17. bis 25. September 2022

Wie immer gibt es im Nachhinein noch Ergänzungen

Nach dem zweiten Besuch auf der Interboot, und jetzt auch mal auf der InterDive, haben wir natürlich noch ein paar Ergänzungen auf meiner Seite eingefügt.

An dem Stand des “Deutschen Motoryachtverbands” haben wir die Einhandseglerin Petra getroffen.

Für die InterDive gibt es auch eine erfreuliche Neuigkeit:
Die nächsten InterDive Messen im Frühjahr 2023 finden auf der CMT in Stuttgart (19. bis 22. Januar), sowie auf der Tourismusmesse Oohh! in Hamburg (8. bis 12. Februar) statt.

Natürlich gibt auf meiner Seite auch noch neue Fotos von der Interboot und der InterDive in Friedrichshafen.

Erlebnisreich und nachhaltig in die Zukunft: 61. INTERBOOT

348 Aussteller und vertretene Firmen an Bord der Internationalen Wassersport-Ausstellung vom 17. bis 25. September 2022

Rasante E-Motoryachten, noch nie gesehene Daysailor oder ein Katamaran, der keinen Hafenplatz braucht: Rund 30 Neuheiten hat die diesjährige Interboot zu bieten.

Neuigkeiten gibts auch hier auf dieser Internetseite.
Eintrittskarten gibt es sehr viele unterschiedliche . Bitte schauen sie auch auf der Homepage der Messe. Die Karten mit Verkehrsverbund oder Fähre sind hier nicht erwähnt.

Kartentyp

Online

Kasse

1-Tageskarte 13,00 € 17,00 €
2-Tageskarte (Erwachsener;
gültig für 1 Person an 2 Tagen)
19,00 € 24,00 €
Ermäßigte Tageskarte*:

 

Schüler, Studenten, Auszubildende, Rentner,
Menschen mit Behinderung

*bitte jeweils gültigen Ausweis für die
Kontrolle am Einlass bereit halten.

Begleitpersonen von Menschen mit
Behinderung erhalten kostenlosen Eintritt:
Bitte schicken Sie uns den Ausweis mit der
„B“-Eintragung an besucher(at)messe-fn.de.
Sie erhalten dann einen Code zur Einlösung.

10,00 €

12,00 €

Kinder 6-14 Jahre 5,00 € 6,00 €
Familienkarte (Eltern mit allen Kindern von 6-14 Jahre) 29,00 € 34,00 €
VIP Parking Halle A2
Das Ticket beinhaltet den Eintritt für Fahrer und
Beifahrer. Parken Sie bequem direkt auf dem
Messegelände in der Halle A2. Beim Verlassen
Ihres Fahrzeuges befinden Sie sich praktisch bereits
mitten im Messegeschehen. Mit Ihrem VIP-Parkticket erhalten Sie ein Weinpräsent am Stand des Hagnauer Winzervereins im Foyer West.
49,00 € nur online
Parkschein 5,00 € 6,00 €

Infos Messe Friedrichshafen.
Fotos, Bericht Helmut Werner
Videos Mediateam (mediateam2018@yahoo.de)

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Interview mit der Einhandseglerin Petra (Interboot Friedrichshafen 2022)

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Neuigkeiten am Stand von Fender-Design (Interboot Friedrichshafen 2022)

Fotos vom 2. Wochenende

Die InterDive in Friedrichshafen

Pflege plus – Fachmesse in Stuttgart – Landesmesse am Flughafen

„Gemeinsam Pflege stärken“ – dies war das Motto der diesjährigen Fachmesse PFLEGE PLUS
vom  17. bis 19. Mai 2022
mit begleitende Kongresse und Plattform zu Austausch von Trends, Entwicklungen und Lösungsansätze.

Was mir persönlich beim Rundgang über die Messe aufgefallen ist!
Die Digitalisierung und der Mangel am Pflegekräften waren die beherrschenden Themen.
Zuerst zur Digitalisierung. Aber was kann man bei einem Pflegeberuf digitalisieren? Okay, Roboter wären da ein Thema. Genau diese werden demnächst dann bei der Reinigung eingesetzt.
Aber was geht noch bei der Digitalisierung. Personenpflegen, ich glaube, das dauert noch eine Weile.
Der große restliche Teil der Digitalisierung fällt dann unter den Begriff “Assistenzsysteme”. Softwarelösungen für die Organisation, Dokumentation und ganz wichtig die Abrechnung. Natürlich fällt auch das Unterhaltungsangebot darunter, wie beispielsweise VR-Brillen und Computerspiele. Um die Pflegebedürftige zu unterhalten. Einen besonderen Augenmerk gibt es auch bei der Automatisierung der Zimmer mit verschieden farbigen Beleuchtungen, die es einer Pflegeperson erlaubt, die zu betreuenden Personen weniger störend aufzusuchen.

Personalmangel und Ausbildung.

Der Pflegenotstand ist dabei ein besonderer Punkt. Es fehlen einfach Pflegekräfte. Beim großen Run auf das Geld wurde halt schon immer an den Pflegekräften gespart. Übrigens es gibt auch schon Arztpraxen die von Investoren geleitet/geführt werden. Was dabei im Mittelpunkt steht, ist ja bestimmt allen klar!
Aber zurück zu den Pflegekräften. Bei dessen Ausbildung hilft auch die Digitalisierung. Mit Fortbildungsprogrammen z.B. Online.

Die Messe selber bot auch am zweiten Messetag einen besonderen Programmpunkt. Als besonderer Gast auf dem Podium wurde Manne Lucha, Minister für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg an diesem Tag begrüßt. Eine Gesprächsrunde zur „Zukunft der jungen Pflege“
Mit dem Kongress zur jungen Pflege gab es an diesem Tag auch eine attraktive Plattform für Austausch, Weiterbildung, Vernetzung und Perspektiven.

Aus dem Schlussbericht der Messe Stuttgart:
PFLEGE PLUS 2022 startete mit ausgebuchter Halle durch.
Positive Bilanz für die Pflegemesse im Südwesten / PFLEGE PLUS gibt wichtige Impulse für Fachpersonal und Führungskräfte. An den drei Messetagen informierten sich rund 5000 Fachbesucher an den über 200 ausstellenden Unternehmen.

Die nächste PFLEGE PLUS soll demzufolge, in zwei Jahren, vom 14. bis 16. Mai 2024 wieder auf der Messe Stuttgart stattfinden.

Information – Messe Stuttgart
Fotos Bericht Helmut Werner, Messe Stuttgart

Die CMT unter Corona-Bedingungen 26.1.2021

Das Corona-Virus geht in das zweite Jahr.
Alle Einschränkungen auch, und die Urlaubsmesse CMT?

Wie also soll man da eine Messe auf die Beine stellen?   ……..
keine Antwort?

Die Messe Stuttgart hat sich dann doch entschieden, am 26. Januar 2021 die CMT in digitaler Form ins Internet zu bringen.
Dieses Angebot richtete sich allerdings nur an Pressevertreter und, Fachbesucher.

Dennoch über 3000 Anmeldungen, ca. 300 davon aus dem Ausland, haben sich am 26. Januar live die digitalen Beiträge der Aussteller angesehen. Rund 50 Journalisten waren auch vor Ort, um sich die 20 ausgestellten Fahrzeuge anzusehen.
Mehr war unter Corona-Bedingungen  leider nicht möglich.

Für die Besucher bleibt aber eine kleine Hoffnung

Die CMT 2021 wird verschoben, und es wird ein alternatives CMT-Konzept für einen Termin im späten Frühjahr oder Sommer gesucht und geplant.
Zumindest steht es zurzeit noch so auf der Homepage des Messe – CMT

Die Messe Vorort

Leider ein richtig trauriges Bild, wenn man die Besucherscharen von den Jahren zuvor kennt. (hier der Link zur CMT 2020)  Auch reichte für die ca. 20 Fahrzeuge die kleinste Halle auf dem Messegelände.
Aber 2021 ohne CMT das darf halt nicht sein.

Die Vorstellung der vorläufigen Bilanz des Tourismusjahr 2020 zeigt deutlich  ca. 72 % ist der Tourismus gegenüber 2019 zurückgegangen. Egal ob Urlaubsreisen oder Kurzurlaub. Im Jahr 2020 ist die Nachfrage  in allen Segmenten eingebrochen. Der Lockdown lässt Grüßen.

Die Urlaubsstimmung für 2021 ist dennoch überraschend hoch.
Befragungen nach hat der Wusch nach Flugreisen, gegenüber vor der Pandemie, ein wenig nachgelassen. Nahe Ziele aber haben zugenommen genauso wie die Freunde von Campingurlaub.

Es kommt halt immer noch auf die weiteren Unsicherheiten bei der Pandemie an, die eine Urlaubsplanung erschweren.

Recht übersichtlich wurden in der Messehalle C2 die wenigen Fahrzeuge präsentiert. Hiervon gibt natürlich einige Fotos.

Infos Messe-Stuttgart, Fotos / Bericht Helmut Werner

Interboot Friedrichshafen – 19.9. bis 27.9.2020

Die Interboot zieht eine positive Bilanz

Meldung von der Interboot Friedrichshafen:
Als erste Veranstaltung in Friedrichshafen nach dem Lockdown im Frühjahr und als erste große Messe in Baden-Württemberg fand die 59. Interboot bei Ausstellern und Besuchern großen Anklang. „Für unser Unternehmen und für unsere Aussteller war es eine außergewöhnliche Erfahrung, im Zeichen des Corona-Virus eine Messe durchzuführen. Wir freuen uns, dass der Mut von allen belohnt wurde”, resümiert Messegeschäftsführer Klaus Wellmann. 29 300 Besucher ließen sich von Samstag, 19. September bis Sonntag, 27. September bei rund 200 Ausstellern auf der Internationalen Wassersport-Ausstellung inspirieren und zum Kauf motivieren.

Fotos Helmut Werner


An diesem Wochenende startete die
– spezial – Edition
der Interboot in Friedrichshafen.

Hier klicken, um den Inhalt von www.youtube-nocookie.com anzuzeigen


Ein Auszug aus der Pressemeldung der Messe Friedrichshafen:

59. Interboot hat am ersten Wochenende bereits gut Fahrt aufgenommen

„Von den Ausstellern haben wir viel positive Resonanz nach dem ersten Wochenende erhalten. Sie verzeichneten gute Verkäufe und haben viele gute fachliche Gespräche geführt”, erklärt Projektleiter Dirk Kreidenweiß, der an den ersten beiden Messetagen mit vielen Ausstellern gesprochen hat. Als erste große Messe in Baden-Württemberg seit dem Frühjahr findet seit Samstag, 19. September, die Interboot in Friedrichshafen statt, die noch bis Sonntag, 27. September geöffnet ist. 12 500 Besucher heuerten am ersten Wochenende an und informierten sich in sechs Messehallen bei rund 200 Ausstellern über Neuheiten sowie Produkte wie Boote, Boards und Zubehör. „Unsere Erwartungen wurden mit dem Start der Interboot am ersten Wochenende übertroffen. Wir freuen uns über den Verlauf und das große Interesse der Besucher. Endlich können wir der Branche wieder einen Treffpunkt bieten”, stellt Messegeschäftsführer Klaus Wellmann fest.

„Das Schutz- und Hygienekonzept wird hervorragend von Ausstellern und Besuchern angenommen und trägt maßgeblich zu einer sicheren Veranstaltung bei”, ergänzt Dirk Kreidenweiß.
Dazu gehören breitere Gänge, erhöhte Reinigungsintervalle und die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen. Tickets sind aufgrund der Vollregistrierung in diesem Jahr ausschließlich online erhältlich.
„Wir sind sehr zufrieden mit den ersten zwei Messetagen. Es war insgesamt ein guter Start in die Interboot.“

Fotos vom ersten Messetag Helmut Werner


Rundgang vor der Eröffnung am 18.9.2020

Interboot Friedrichshafen – 19.9. bis 27.9.2020
-Spezial- Edition

Eine der ersten Messen unter Coronabedingungen.
Heute am 18.9.2020 war noch letzter Aufbautag.
Vieles noch verhüllt und schweres Gerät in der Halle.

Jetzt noch das Wichtigste zuerst:
Die Corona Richtlinien:

  1. Vollregistrierung werden im Vorfeld online registriert (Eintritt nur mit Online Ticket) keine Tageskasse
  2. Online Tickets um die genauen Besucherzahlen im Griff zu haben
  3. Zum Parken ist auch ein Online-Tickets notwendig im Ticketshop der Messe
  4. keine ÖPNV-Kombikarten. Aufgrund der notwendigen Vollregistrierung und Besucher-Steuerung gibt es zur Special-Edition der INTERBOOT 2020 keine Kombi-Karten für Fähre und Katamaran. Online-Tickets sowie Tickets für den Verkehrsträger sind somit getrennt
  5. Die Mund-Nasen-Bedeckung. In geschlossenen Räumen auf dem Messegelände besteht eine Tragepflicht! Mund-Nasenschutz ist selbst mitzubringen.
    Ausnahmen:
    Sitzplätze mit einem Mindestabstand von 1,5 Metern
    Bei Inanspruchnahme von gastronomischem Service
    Messestände, die einen Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Personen einhalten können
    Masken-Unverträglichkeit mit ärztlichem Attest. In diesem Fall muss ein Corona-Schutz-Visier getragen werden.
  6. Alle Besucher werden gebeten, den Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.
  7. Hygiene Desinfektionsspender, auf dem gesamten Messegelände – speziell in den Eingangs-, Hallenübergangs- und WC-Bereichen finden Sie ausreichend Desinfektionsspender
  8. Wir haben Gang-, Verkehrs- und Aktionsflächen entsprechend vergrößert. Hierdurch vergrößern wir die Bewegungsmöglichkeiten
  9. LÜFTUNG Eingangsbereiche, Messehallen, Konferenzräume und Gastronomiebereiche werden permanent mit Frischluft (Außenluftqualität) versorgt.
  10. ZUTRITTS- UND TEILNAHME VERBOT
    Für Personen, welche in Kontakt zu einer mit dem Corona-Virus infizierten Person stehen oder standen und seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind. Ebenso für Personen, welche die typischen Symptome einer Infektion mit dem Corona-Virus aufweisen.
  11. AKTUALITÄT
    Die Corona-Lage ist nach wie vor hochdynamisch. Je nach Entwicklung kann es zu weiteren Anpassungen kommen. Wir bitten Sie daher, sich vor Ihrem Messebesuch noch einmal auf der INTERBOOT Homepage zu informieren.

Leider viele Vorschriften aber ohne diese wäre diese Messe nicht möglich.
Die große Bitte, halten sie sich an diese Vorsichtsmaßnahmen.

Die Messe

Die Vorbereitungen zur INTERBOOT sind noch nicht ganz beendet aber nähern sich schnell der Ziellinie.
Das Rahmenprogramm dieser INTERBOOT,   der SPECIAL EDITION, konzentriert sich vor allem auf die Vermittlung von Top-Informationen von Top-Referenten.

Folgendes Rahmenprogramm wird also angeboten:

  • Trailertraining
  • kostenlose Charter- und Törnberatung
  • Live Folierung von Designfolien am Rumpf & Bootsbelagsvermessung mit 2D Scanner
  • Polieren und Schleifen
  • Rettungswesten-Vorführung der DLRG
  • Einmal über´s Wasser fliegen – Mitsegeln und Mitfoilen für jedermann
  • Fäden lügen nie
  • Karibik in Corona-Zeiten – wo kann gesegelt werden?
  • Die “Hitparade” der häufigsten Schäden an Bord
  • Stand-Up Paddeln, aber sicher
  • Stand-Up Paddeln, aber richtig!
  • Diebstahl von Sportbooten und Bootsmotoren sicher vorbeugen
  • Wiedergeburt der Bente-Yachten am Bodensee
  • Gastplatzreservierung per App
  • Segeln im Eis – mit der GfS in Grönland
  • Segelspaß bei starkem Wind
  • Bei den Naturvölkern der Südsee auf Abenteuerjagd
  • Schnelle Vorsegel für alle Leichtwindreviere
  • Ankern am Bodensee
  • High-Speed-Internet in der Marina
  • Feuer an Bord
  • Quarantäne auf See – der Paradiesjäger im Lockdown
  • Die große Schleife
  • Kleine Crew und große Segel

Es wird trotz Corona einiges Geboten.- Das Programm und die entsprechenden Termin sind zu finden unter
https://www.interboot.de/die-interboot/tagesprogramm

Hier ein kleiner Vorgeschmack was es zu sehen gibt.

Fotos /Bericht Helmut Werner

In eigener Sache:
Meine Berichte sind Werbefrei. Ausrüstungsteile und Bekleidung sind nicht gesponsert. Selbst Fotoausrüstung und auch das Internet Hosting werden von mir persönlich finanziert. Wenn sie mir dabei Helfen wollen, gibt es auf meiner Seite:
https://werner-sindelfingen.info/
unter der Überschrift “Werbefrei” Partner, über die sie Einkäufe tätigen können. Wen ihnen also meine Berichte gefallen würde ich mich sehr über Unterstützung freuen.
Vielen Dank.