Update September 2021 – Landesstraße 1136 (Strohgäustraße) zwischen Leonberg und Höfingen – Baufortschritt

Update 29.9.2021 Vollsperrung bis voraussichtlich Mitte November

Trotz der sommerlichen Unwetter, durch die die Arbeiten temporär eingestellt werden mussten, wurden die aufwendigen Felssicherungsmaßnahmen, inklusive des dazu notwendigen Erdbaus, in der vergangenen Woche fertiggestellt. Die für die grundhafte Sanierung der Fahrbahn notwendigen Erd-, Kanal und Asphaltarbeiten können zum größten Teil voraussichtlich bis Sonntag, 3. Oktober 2021, abgeschlossen werden.

Die Restarbeiten am Fahrbahnrand sowie die Herstellung der Fußgängertreppe werden voraussichtlich entgegen der ursprünglichen Planung bis Sonntag, 7. November 2021, andauern. Die Verzögerung von etwa zwei Wochen ist dem niederschlagsreichen Sommer sowie der eingeschränkten Verfügbarkeit von Baustoffen geschuldet. Die Sperrung der L 1136 zwischen dem Ortsausgang Leonberg und der Glemsbrücke Höfingen kann somit voraussichtlich Mitte November aufgehoben werden.

Update zur L1136 Leonberg – Höfingen

Anfang dieses Jahr (2021) wurde ja mit der Instandsetzung der Landesstraße 1136 begonnen. Die ca. 1 Kilometer lange Baustelle der L1136 beginnt ab Ortsende Leonberg und erstreckt sich bis zur Glemsbrücke.
Mitte April wurden mehrere Auflockerungssprengengen an dem Hang durchgeführt, um mehr Platz für die Straße zu schaffen. Die Böschung ist deutlich abgetragen worden und man kann erahnen das die neue Straßenführung Richtung Felsböschung verläuft. Mittels Stahlnetzen soll jetzt der Hang gesichert werden. Auf Baumaßnahmen im Bereich der naturschutzrechtlich sensiblen talseitigen Böschung kann damit verzichtet werden. Im Bereich des alten Steinbruchs in Richtung Höfingen bis zur Glemsbrücke wird zur Verbesserung der Verkehrssicherheit zusätzlich ein Steinschlagschutzzaun angebracht.

 

Zurzeit werden Stromleitungen und die Kanalisation verlegt.
Im Zuge der Baumaßnahme wird die Beleuchtung in Abstimmung mit der Stadt Leonberg nur bis zum Hundesportverein erneuert.

Auch wenn zurzeit das Radfahren boomt.
Ein straßenbegleitender Radweg ist  für diesen Bereich nicht vorgesehen. Im Vorfeld der Abstimmung der Baumaßnahme wurde mit der Stadt Leonberg abgestimmt, dass eine Radwegführung abseits der L 1136 zu bevorzugen ist.

Die Sperrung der Straße dauert vermutlich noch bis zum 31. Oktober 2021 an.
Das Land investiert für die bauliche Sanierungsmaßnahme rund 2,7 Millionen Euro.

Fotos / Bericht Helmut Werner

L 1136: Sanierungsarbeiten bei Leonberg – Höfingen (Ins Höfinger Täle) – März 2021 bis Oktober 2021

Wer kennt sie nicht die Straße ins Höfinger Täle. Genauer gesagt die Landesstraße 1136 zwischen Leonberg und Höfingen.
Seit dem Hangrutsch im Jahr 2016 steht da eine Baustellenampel mit einspuriger Verkehrsführung.

Schon damals wurde nach Probebohrungen klar eine Schnelle und einfache Sanierung wird das nicht.

Jetzt aber im März ging es los
Vollsperrung ab Sonntag, 7. März 2021, bis voraussichtlich Ende Oktober 2021
Die Fahrbahn vom Ortsausgang Leonberg an bis zur Glemsbrücke wird umfassend saniert.

Was sich jetzt bereits andeutet ist das die Fahrbahn weiter Richtung Fels verlegt wird. Dabei werden natürlich umfangreiche Felssicherungs- und  Sprengmaßnahmen erforderlich sein. Weiterhin wird auch der Fahrbahnrand stabilisiert werden.

Fotos Bericht Helmut Werner, Infos Regierungspräsidium Stuttgart.

Meldung des Regierungspräsidiums Stuttgart:

L 1136: Sanierungsarbeiten bei Leonberg – Höfingen
(Landkreis Böblingen)
Durchführung von Sprengarbeiten

Das Regierungspräsidium Stuttgart saniert seit Montag, 8. März 2021, die L 1136 zwischen Leonberg und Höfingen. Im Zuge der dabei auch anstehenden Sanierung des Hangrutsches zwischen dem Gelände des Hundesportplatzes und der Glemsbrücke müssen für den notwendigen Felsabtrag Sprengarbeiten durchgeführt werden. Die insgesamt acht erschütterungsarmen Einzelsprengungen finden ab Montag, 19. April
2021, statt und werden voraussichtlich bis Mittwoch, 5. Mai 2021, andauern. In diesem Zeitraum ist daher vereinzelt mit erhöhten Lärmbelastungen zu rechnen. Der konkrete Zeitpunkt einer Sprengung ist abhängig vom weiteren Bauablauf und den Witterungsverhältnissen. Die Anwohnerinnen und Anwohner werden rechtzeitig per Handzettel über die Einzelsprengungen informiert.